top of page

Veganes südindisches Blumenkohl-Kürbis Curry mit Linsen

Seit Jahrhunderten leben viele Inder auf Grund ihrer Religion vegetarisch. Viel Zeit also, um den Geschmack beliebter Gerichte zu perfektionieren. Dass dies durchaus erfolgreich war, zeigt dieses aromatische und einfache Blumenkohl-Kürbis Curry aus Südindien - ein bodenständiges Alltagsgericht.


Südindisches Blumenkohl-Kürbis Curry
Südindisches Blumenkohl-Kürbis Curry

Dieses würzige Gemüsecurry esse ich unheimlich gerne in der Kürbissaison. Es passt allerdings auch hervorragend sowohl in die kalten als auch warmen Jahreszeiten. Das Curry ist schnell und einfach zubereitet, vegan und ziemlich gesund. Durch die vielen Gewürze wärmt es wunderbar von innen.


Du benötigst zwar einige Gewürze, diese sind jedoch Grundlagen der indischen Küche und du wirst sie in nahezu jedem anderen indischen Gericht in einer ähnlichen Kombination vorfinden. Daher lohnt auch der Kauf der Gewürze im Ganzen. Der Geschmack ist im Gegensatz zu gemahlenen Gewürzen wesentlich intensiver.


Curryblätter bekommst du (getrocknet) im Asia Markt. Solltest du keinen Asiamarkt in der Nähe haben, kannst du sie auch weglassen. Sie geben indischen Currys zwar einen charakteristischen Geschmack, allerdings mag es zum Beispiel meine Freundin nicht, die ganzen Curryblätter im Essen zu haben.


Typisch für die Küche in Südindien ist die Verwendung von Kokosmilch. Achte hier auf einen möglichst hohen Kokosfleisch-Anteil. Die wohl beste Kokosmilch für Curries ist die der Marke Aroy-D.



Zutaten für 2 Portionen südindisches Blumenkohl-Kürbis Curry

  • 1 TL Senfsamen

  • 15 getrocknete Curryblätter

  • 1/2 TL Bockshornkleesamen

  • 1 TL Kurkumapulver

  • 200 ml Kokosmilch

  • 200 ml Wasser

  • 3 EL Kokosraspel

  • 1 TL Salz

  • Saft einer halben Limette

  • 1 TL Koriandersamen gemahlen

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen gemahlen

  • 1/4 TL Kashmiri Chilipulver

  • 4 EL rote Linsen(gut gewaschen)

  • 1/2 (1kg) Butternut Kürbis geschält, entkernt und gewürfelt

  • Röschen von 1/2 Blumenkohl

  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (fein gehackt)

  • 1 EL Kokosöl

  • Etwas frischer Koriander

  • 2 EL veganer Joghurt

  • 200g Basmatireis


Aromatisches Blumenkohl-Kürbis Curry
Aromatisches Blumenkohl-Kürbis Curry

Zubereitung südindisches Blumenkohl-Kürbis Curry (Zubereitungszeit ca. 30 Minuten)

  1. Senfsamen in einem Topf mit Kokosöl bei hoher Hitze anbraten, bis sie platzen.

  2. Dann Bockshornkleesamen, Curryblätter, Kurkuma, Koriandersaat, Chilipulver, Ingwer und Knoblauch dazugeben und eine weitere Minute anbraten.

  3. Anschließend Kokosmilch, Wasser, Kürbis, Blumenkohl, Kokosraspeln und Salz dazugeben und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse weich wird.

  4. Mit Limettensaft und Salz abschmecken und mit Koriander und optional etwas veganem Joghurt zu Reis servieren.


Dir gefällt das Rezept? Dann gefallen dir bestimmt auch:


Du hast Anmerkungen zum Rezept? Schreibe es gerne unten in die Kommentare.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page