top of page

Garnelen in Schwarzer Pfeffersauce aus Malaysia

Pfeffer und Seafood passen zusammen wie Arsch auf Eimer. Das glaubst du nicht? Dann probiere dieses Originalrezept für die authentische Zubereitung von Garnelen in Schwarzer Pfeffersauce aus Malaysia und Singapur und du wirst dir die Finger ablecken.


Garnelen in schwarzer Pfeffer Sauce aus Malaysia
Garnelen in schwarzer Pfeffer Sauce aus Malaysia

Die Kulinarik Malaysias

Meeresfrüchte stehen in Malaysia (und Singapur) sehr hoch im Kurs. Kein Wunder, ist die malaysische Halbinsel doch von tropischen Gewässern umgeben. Insgesamt lässt sich die Küche des Landes ohne Zweifel als eine der besten und vielseitigsten der Welt bezeichnen. Neben der traditionellen malaysischen Küche gibt es auf Grund der bewegten Einwanderungsgeschichte starke Einflüsse aus China, Indien, Thailand, Indonesien und dem Westen. Diese Küchen existieren in Malaysia nicht nur nebeneinander, sondern sind über Generationen in einem wohl unvergleichbaren Prozess miteinander zu einer Art traditioneller Fusion-Küche verschmolzen. Dieser Prozess lief simultan zur Durchmischung der verschiedenen Ethnien in Malaysia ab.


Malaysia als Reiseland


Auch als Reiseland ist Malaysia wahnsinnig vielseitig. Dafür sorgen moderne Großstädte wie Kuala Lumpur, traumhafte Inseln wie Penang oder Langkawi, ein üppig grünes Hinterland mit Teeplantagen, Borneo mit seinen Orang Utans sowie dem beeindruckenden 4000 Meter Berg Mt. Kinabalu und wundervolle alte Kolonialstädte wie Georgetown. Das Land hat wirklich alles zu bieten und ist vergleichsweise hoch entwickelt.


Moderne trifft Tradition in Singapur
Moderne trifft Tradition

Die Geschichte hinter dem Gericht

In meiner Zeit in Indonesien habe ich mich unabhängig voneinander mit zwei Menschen aus Malaysia (genauer Kuala Lumpur) angefreundet und diese wenig später in ihrer Heimatstadt besucht. Für beide war klar, welches das erste Essen sein musste, das ich probieren dürfte – Krabben. Genauer gesagt „Mangrovenkrabben“. Die riesigen Krabben sind DIE Delikatesse in Malaysia.


Im ersten Restaurant aß ich diese als „Chili Crabs“ zubereitet, also in einer Chilisoße. Dabei trugen wir Lätzchen um den Hals und veranstalteten eine riesige Sauerei.


Wenige Tage später führte mich meine zweite Bekanntschaft in ein berühmtes Restaurant etwas außerhalb von Kuala Lumpur nach "Kuala Selangor". Hier reiht sich an einem Fluss liegend Seafood Restaurant an Seafood Restaurant, viele davon berühmt für ihre Krabben. Dort habe ich dann zum ersten Mal ein Gericht namens „Black Pepper Crabs“ gegessen und war begeistert.


Doch nicht nur Krabben werden in Malaysia auf diese Art zubereitet, sondern auch andere Meeresfrüchte wie zum Beispiel Garnelen. Diese sind zudem günstiger und besonders in Deutschland leichter zu besorgen. Dem Geschmack tut dies keinen Abbruch.



Wo bekomme ich die Zutaten für Garnelen in Schwarzer Pfeffersauce?


Klassischerweise wird das Rezept mit getrockneten kleinen Shrimps zubereitet. Ich persönlich mag diese auf Grund ihres sehr fischigen Geschmacks nicht so gerne und habe sie deshalb weggelassen. Dennoch habe ich sie als optionale Beigabe in das Rezept integriert. Die meisten für das Rezept erforderlichen Zutaten bekommst du in deinem Supermarkt. Für die Austernsauce, die Curryblätter und die dunkle Sojasauce musst du allerdings einen Asia-Markt aufsuchen.



Zutaten für 1 große Portion Garnelen in Schwarzer Pfeffersauce

  • 10 Garnelen (Bio Black Tiger)

  • 1 EL schwarzer Pfeffer (grob gemahlen)

  • 1 Schalotte (fein gewürfelt)

  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)

  • 1 Vogelaugenchili (fein gehackt)

  • 1 El getrocknete Curryblätter

  • 1 TL dunkle Sojasauce

  • 2 TL helle Sojasauce

  • 2 TL Austernsauce

  • 1 TL Zucker

  • Prise Salz

  • Öl zum Anbraten

  • 1 EL Butter

  • 3 Korianderstiele (nur die Stiele verwenden, fein gehackt)

  • 1 Limettenspalte

  • Optional: 1 TL getrocknete Shrimps (grob gehackt)


Garnelen in schwarzer Pfeffer Sauce aus Malaysia
Garnelen in schwarzer Pfeffer Sauce

Zubereitung Garnelen in Schwarzer Pfeffersauce

  1. Gemahlenen Pfeffer kurz in Pfanne anrösten und wieder aus der Pfanne nehmen. (Hier optional die getrockneten Shrimps 40 Sekunden in Öl anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen).

  2. Garnelen etwas salzen und in der Pfanne mit Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 1/2 Minute anbraten.

  3. Garnelen aus Pfanne nehmen.

  4. Nacheinander Butter, Schalotten, Chili, Knoblauch, Curryblätter und Pfeffer in die Pfanne geben und alles 20 Sekunden anschwitzen.

  5. Die Saucen und den Zucker (und die getrockneten Shrimps) dazugeben und für 20 Sekunden köcheln lassen.

  6. Garnelen dazugeben und gut in Pfanne schwenken, damit sich die Sauce wie ein Mantel um jede einzelne Garnele legt.

  7. Mit gehackten Korianderstielen, Limettenspalte und gekochtem Jasminreis servieren.



Dir gefallen Rezepte aus Malaysia? Wie wäre es mit meinem Rezept für malaysisches Dhal mit Roti Canai?


Du hast Anmerkungen zu meinem Rezept? Schreib es gerne in die Kommentare oder drück das Herz.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page