top of page

Authentisch indonesisch essen im Jawa-Restaurant in Hamburg Hammerbrook

Zum Start der Serie "Food Tipps Hamburg" präsentiere ich euch eines meiner absoluten Lieblingsrestaurants der Hansestadt. Das "Jawa" in der Wendenstraße serviert javanische Spezialitäten in unaufgeregter Atmosphäre.

Bakso Suppe im Jawa Restaurant
Bakso Suppe im Jawa Restaurant

Zugegeben, der Stadtteil Hammerbrook ist nicht gerade für seine vielen kulinarischen Angebote bekannt. Südlich des Hauptbahnhofs reiht sich hingegen ein Bürogebäude an das andere. Natürlich wollen die hier arbeitenden Menschen auch zu Mittag essen, ohne dabei ihr Konto allzu stark zu belasten. Eine beliebte Anlaufstelle für den günstigen Mittagstisch ist das indonesische, genauer gesagt javanische Jawa Restaurant in der Wendenstraße 29.


Seit meinem ersten Besuch, als ich vor vielen Jahren in der Gegend wohnte, möchte ich dieses wundervolle Restaurant nicht mehr missen. In das meines Wissens einzige authentisch indonesische Restaurant Hamburgs komme ich immer dann, wenn mich mal wieder das Fernweh packt oder ich mich in alte Zeiten zurücksehne - Zeiten in denen ich monatelang auf den vielen Inseln Indonesiens herumreiste und auch die Kulinarik des Landes lieben lernte.


Das Jawa Restaurant Hammerbrook
Das Jawa Restaurant liegt in einer unscheinbaren Gegend

Ja, die indonesische Küche mag nicht die Raffinesse der vietnamesischen oder Thai-Küche besitzen - dennoch hat sie einen besonderen Platz in meinem Herzen und ist für mich der Inbegriff von Soulfood. Rindfleisch Rendang, Nasi Goreng, Ayam Goreng, Babi Guling, Saté und so viele weitere Gerichte bedeuten für mich einfach Urlaubsgefühl pur.


Das Gericht, welches ich in Indonesien wohl am häufigsten gegessen habe, ist "Bakso". Dabei handelt es sich um eine reichhaltige Nudelsuppe mit Rindfleischbällchen (sowohl die Bällchen, als auch das gesamte Gericht werden Bakso genannt). Da die Suppe wenige Zutaten benötigt und zu jeder Tageszeit gegessen werden kann, wird sie in jedem noch so kleinen Restaurant und gar in winzigen Tankstellen angeboten und dient vielen Fernfahrern als Wegzehrung. So auch mir, als ich beispielsweise eine Woche mit dem Motorroller die wunderschöne Insel Flores erkundete. Ich maße mir also an, eine gute Bakso zu erkennen, wenn sie auf meinem Tisch steht. In Indonesien kommen leider meist minderwertige Fertigbrühen mit viel Glutamat und Zucker zum Einsatz. Auch das Rindfleisch wird in vielen Restaurants stark mit Tapiokamehl gestreckt und bei den Nudeln handelt es sich sehr häufig um Instant Ramen. Dass eine solche Bakso selbst unter diesen Umständen ziemlich gut schmeckt, spricht für das Gericht an sich.



Dass es auch anders geht, zeigt das JAWA Restaurant. Herrlich abgeschmeckte Rindfleischbällchen in einer wahnsinnig reichhaltigen Brühe, dazu hochwertige Ramen, Pak Choi und ein paar frittierte Schalotten bekommt ihr hier als riesige Portion zum Mittagstisch bereits für 8,50€. Das absolute Highlight ist jedoch die "Bakso Campur" für 10,50€. Für dieses Gericht wird die Bakso durch Wan Tan, Siomay (Fisch Dumplings) und einen mit Schweinefleisch gefüllten Tofu ergänzt. Das Ergebnis ist eine der besten Suppen, die ich je gegessen habe.


Die Besitzerfamilie war erst vor Kurzem in ihrer Heimat, der Stadt Malang (Geburtsort der Bakso) auf Java. Dort haben sie sich durch die „Baksos“ der Gegend gegessen, um diese mit ihrer eigenen Version zu vergleichen, wie mir die Besitzerin bei einem netten Plausch erzählte. Das Ergebnis: Am besten schmeckt es ihnen doch zu Hause bzw. im JAWA - und das kann ich bestätigen.



Übrigens müsst ihr im JAWA keine Suppe essen. Alle anderen Gerichte, die ich bisher probieren durfte wie das Ayam Goreng, die Saté Spieße, die Lumpia oder der frittierte Fisch, waren ebenfalls ausgezeichnet und haben mich geschmacklich direkt nach Indonesien versetzt. Nicht nur der Mittagstisch ist hier übrigens zu empfehlen. Auch die reguläre Abendkarte hat es in sich und zeigt euch die volle Bandbreite der indonesischen Kulinarik in einer außergewöhnlichen Qualität.


Traut euch und gebt einem exotischen Restaurant in einer ungewohnten Gegend eine Chance. Ihr werdet es nicht bereuen.




ADRESSE: WENDENSTRASSE 29, 20097 HAMBURG. ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAG-DONNERSTAG 11:30-19 UHR, FREITAG 11:30-22 UHR, SAMSTAG 13:30-22 UHR, SONNTAG RUHETAG.

MUST EAT: BAKSO CAMPUR.




Interessante indonesische Rezepte findet ihr übrigens auch auf meinem Blog:




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page